HOME  > Veranstaltungen  > FS 12  > Kosmische Strahlung -  ein hundert Jahre altes ungelöstes Rätsel
PGZ .
Physikalische Gesellschaft Zürich
. . .
  
<br>
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
- Meuwly
>
- Biland
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
<br>
  
  
  
.
Prof. Dr. A. Biland

Kosmische Strahlung - ein hundert Jahre altes ungelöstes Rätsel

Donnerstag 26. April 2012, um 19:30 Uhr
ETH Hauptgebäude Hörsaal HG F5, Rämistrasse 101

/events/ss12/event.20120426/cosmics_150.jpg

Vor hundert Jahren entdeckte Viktor Hess, dass die Erde dauernd von hochenergetischer Strahlung aus dem Kosmos bombardiert wird.

Wir wissen heute, dass es sich dabei vorwiegend um Atomkerne handelt, die millionenfach höhere Energie erreichen können, als es selbst mit dem LHC Beschleuniger am CERN möglich ist. Seit ihrer Entdeckung dient die kosmische Strahlung immer wieder als Instrument, um nach physikalischen Effekten zu suchen, die im Labor nicht zugänglich sind.

Die Frage der Herkunft der kosmischen Strahlung versucht man seit rund 20 Jahren mit speziellen Teleskopen zu beantworten. Neueste Resultate zeigen, dass das Universum bei den höchsten Energien überraschend vielfältig ist, und es entwickelt sich daraus eine neue Disziplin der 'Very High Energy' Astronomie.

Allerdings bleibt die Herkunft der kosmischen Strahlung weiterhin rätselhaft. Der Vortrag wird die Entwicklung von der Entdeckung der kosmischen Strahlung über den aktuellen Wissensstand bis zu den neuesten Experimenten vorstellen.


[Wegbeschreibungen]   [Veranstaltungs-Uebersicht]

. . .
  
.